• Slide 1

    physiosense - sit smarter.

    Ein Systemangebot aus Produkt und Dienstleistung

    UNSERE PROJEKTIDEE
  • Slide 1

    physiosense - sit smarter.

    Ein Systemangebot aus Produkt und Dienstleistung

    UNSERE PROJEKTIDEE
  • Slide 1

    physiosense - sit smarter.

    Ein Systemangebot aus Produkt und Dienstleistung

    UNSERE PROJEKTIDEE

Das Projekt physiosense wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

WAS WIR KÖNNEN

Rückenprobleme und deren Folgen kosten die Volkswirtschaft in Deutschland etwa 49 Milliarden Euro pro Jahr. Ein Großteil der Rückenbeschwerden wird durch statisches und zu langes Sitzen am Arbeitsplatz verursacht. Das Projekt physiosense hat es sich zum Ziel gesetzt, Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen, die im Sitzen arbeiten, entscheidend zu verbessern. Gleichzeitig sollen die Kosten für Unternehmen und Versicherungen gesenkt werden. Dazu entwickeln wir ein Systemangebot aus Produkt und Dienstleistung, welches eine optimale Kombination aus innovativem Bürostuhl und physiotherapeutischer Präventionsmaßname bietet. Dieser ganzheitliche Ansatz soll Menschen dabei helfen, ein neues Körpergefühl im Büroalltag zu entwickeln und schädliche Haltungen unbewusst und damit langfristig zu vermeiden.

Intelligenter Sitztechnik

Um Menschen für dynamisches Sitzen am Arbeitsplatz zu sensibilisieren, entwickelt physiosense intelligente Sitzlösungen. Mit einer hochauflösenden Sensorik werden genaue Bewegungs- und Haltungsprofil des Anwenders an seinem Arbeitsplatz erstellt. Die Sensorik befindet sich dazu in Sitzfläche und Rückenlehne. Sie wird entweder durch eine innovative Auflage auf den Stuhl gebracht oder wird direkt in diesen integriert. Die Sitzauflage verwandelt einen einfachen Bürostuhl somit in einen intelligenten. Dieser gibt dann ein intuitives Feedback und regt so den Nutzer dazu an, seine Sitzhaltung zu ändern.

Individueller Service

physiosense arbeitet mit lokal ansässigen Experten aus Physiotherapie und Sportmedizin zusammen. Diese führen unsere Produkte beim Kunden ein und sensibilisieren für das Thema der gesunden Arbeitsplatzumgebung. Zusätzlich werden Tipps und konkrete Hilfestellung zur ergonomischen Einrichtung des Arbeitsplatzes gegeben. So kann auch auf persönliche oder örtlich individuelle Gegebenheiten eingegangen werden. Unsere Partner pflegen idealerweise bereits Kontakt zum Kunden, um so ein persönliches Beratungsverhältnis zu erreichen.

App

Ein zentrales Ziel von physiosense ist es, den Nutzer für dynamisches Sitzen am Arbeitsplatz zu sensibilisieren. Dies gelingt auch mit Hilfe einer Smartphone-App. So kann der Nutzer seiner Fortschritte verfolgen und sich selbst zu Verbesserungen motivieren. Eine graphische Darstellung der erfassten Daten in verständlicher und kompakter Form, dient als Anreiz auf das Sitzverhalten zu achten. Daneben bietet die App verschiedene Tipps an, die das dynamische Sitzen am Arbeitsplatz fördern. Um Pausen besonders dynamisch zu gestalten, besitzt die physiosense App auch die Möglichkeit, kurze Workout-Video für den Arbeitsplatz abzuspielen.

Konzeptuelle Darstellung

DAS PHYSIOSENSE TEAM

Tim Host

Leitung Produktentwicklung

Tim hat im September 2015 seinen B. Eng. Mechatronik an der FH Aachen abgeschlossen. Neben dem Studium arbeitete er am Helmholtz Institut in Aachen im Bereich Medizintechnik mit Schwerpunkt Platinen Design und Hardwarebau. Bei physiosense übernimmt er die interdisziplinäre Leitung der Produktentwicklung.

Björn Olaf Lang

Betriebswirtschaftliche Leitung

Björn hat im September 2015 sein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, Fachrichtung Maschinenbau an der RWTH Aachen mit M. Sc. abgeschlossen. Seine interdisziplinäre Ausbildung mit wirtschaftswissen-schaftlicher Ausrichtung auf Unternehmensgründung, macht ihn zum kaufmännischen Leiter des Projektes.

Johanna Dörter

Erarbeitung und Betreuung Präventionsmaßnahme

Johanna beendete 2014 ihren Master der Physiotherapie in den Niederlanden und hat im Wintersemester 2015 mit dem Medizinstudium an der RWTH Aachen angefangen. Seit drei Jahren arbeitet sie als Physiotherapeutin und hat hierbei verschiedene Bereiche kennengelernt. Mit ihrem fachspezifischen Know-how trägt Johanna entscheidend zur wissenschaftlichen Ausarbeitung unseres Präventionskonzeptes bei und übernimmt die Studienbetreuung sowie Erstausführung.

Tian Eu Lau

Design, Webpräsenz und App-Entwicklung

Im Anschluss an seinen B. Eng. im Fach Mechatronik studiert Tian Eu seit 2015 Automatisierungstechnik an der RWTH Aachen und strebt den Masterabschluss an. Er ist im Projekt physiosense für die Bereiche Webpräsenz, Layout, Design und App-Entwicklung zuständig. Erfahrungen in diesem Bereich hat er bereits im Vorgängerprojekt ATLAS an der FH Aachen sammeln können. Darüber hinaus war er an der Gestaltung und Veröffentlichung eines Magazins beteiligt.

Tobias Rink

Softwareentwicklung

Tobias studiert den Master Automatisierungstechnik an der RWTH Aachen. Sein Schwerpunkt liegt insbesondere auf Softwareentwicklung. So übernimmt er diesen Aufgabenbereich innerhalb des Projektes physiosense. Tobias konnte in seinem Fachgebiet bereits wertvolle praktische Erfahrungen während seiner Bachelorarbeit – bei einem der weltweit größten Entwicklungsdienstleister im Bereich Automotive – sammeln.

Johannes Poth

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes studiert im 3. Semester den Master Politikwissenschaft und strebt seinen Abschluss an der RWTH Aachen an. Bei physiosense ist er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Dabei kommen ihm seine Erfahrungen aus verschiedenen medialen Bereichen zugute. Vor seinem Engagement bei physiosense, arbeitete er beim Hochschulradio sowie dem WDR Studio Aachen. Momentan arbeitet er im Rahmen eines Pflichtpraktikums bei uns.

Team physiosense

Ein Teil des Teams hat bereits an einem Studienprojekt mit dem Namen ATLAS an der FH Aachen im Jahre 2013 gearbeitet.

VORGESCHICHTE

Die Idee zum Projekt physiosense ist während eines Studienprojektes im Jahr 2013 an der FH Aachen entstanden. Zu diesem Zeitpunkt arbeiteten wir unter dem Namen PhysioTeC an unserem ersten Prototypen ATLAS (aktives trainierendes Lordosen-Adaptions-System). Es entstand eine Auflage für den Rückenbereich von Bürostühlen, welche mit Sensoren, Vibrationsmotoren und einem automatisch aufblasbaren Trainingsgerät ausgestattet war. Ziel des Systems war es, physiotherapeutische Rückenübungen für die selbstständige Ausführung in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Die Teilnahme am COSIMA Wettbewerb (Competition of Students in Microsystems Applications) endete mit der Erstplatzierung und viel positivem und konstruktivem Feedback. Gleichzeitig erhielten wir die Möglichkeit, unser Produkt im internationalen Wettbewerb iCAN 2014 (International Contest of Application in Nano-micro Technology) zu präsentieren. Dabei konnten wir wiederum eine Podiumsplatzierung erreichen, was die Präsentation unseres Produktes auf der CES 2015 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas bedeutete. Auch dort stießen wir auf reges Interesse und erhielten wertvolle Rückmeldung und Erfahrungsberichte.

Im Anschluss an die CES fiel die Entscheidung, PhysioTeC und ATLAS neu aufzustellen, um ein professionelles Produkt mit einer echten Marktchance zu erschaffen. Seitdem firmieren wir unter dem Namen physiosense.

ATLAS 02
ATLAS 03
ATLAS 04
ATLAS 05
ATLAS 06

PARTNER, MENTOREN UND BERATER

So wichtig wie eine gute Idee, ein motiviertes Team und eine professionelle Umsetzung ist auch ein Netzwerk aus Partnern, Mentoren und Beratern, die hinter uns stehen. Wir sind stolz auf unsere bestehenden Kooperationen und Partnerschaften und sind stets daran interessiert, unser Netzwerk zu erweitern.

Prof. Dr. rer. medic. Beate Kranz-Opgen-Rhein

Mentorin

Professorin für Physiotherapie in der Medizin an der FH Aachen. Mentorin im Bereich wissenschaftliches Arbeiten, Prävention und Rehabilitation sowie biomechanische physiotherapeutische Behandlung.

Prof. Dr. med. Walter van Laack

Mentor

Physiotherapie Facharzt für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Hochschullehrer für Medizintechnik, Berater bei der Konzeptentwicklung.

Prof. Dr. Klaus-Peter Kämper

Mentor

Prodekan des Fachbereichs Maschinenbau und Mechatronik der FH Aachen. Lehrgebiet Mikrotechnik. Mentor im Bereich der technischen Entwicklung.

Stephan Herwartz

Mentor

Inhaber und Managing Consultant bei SAH³ Unternehmensentwicklung. Unser Mentor für die Teilnahme am AC² Businessplan Wettbewerb der Gründerregion Aachen.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

IMPRESSUM

Angaben gem. § 5 TMG

Betreiber und Kontakt:
physiosense GbR

c/o StartLab
Wespienstraße 8-10
52062 Aachen

Telefonnummer: +49 162 4944 008
E-Mail-Adresse: info@physiosense.de

Vertretung:
physiosense GbR wird durch Johanna Dörter, Tim Host, Björn Olaf Lang und Tobias Rink vertreten.